Was ist Flattr?
Untrans.eu

Gefälligst!

Gefälligst! Ja, mit Ausrufezeichen! Wer das schon sagt oder schreibt, outet sich als Möchtegerndiktator. Niemand hat gefälligst nichts zu tun, jeder kann machen oder unterlassen, was er will, solange es legal ist! Was haben Sie sich denn da einzumischen, Sie naseweiser frustrierter Blockwartanwärter? So! Das wird man ja wohl noch maulen dürfen!
Ich habe es so satt, dieses Wort, ich wünsche mir, die Deutchen würden dessen Gebrauch endlich gefälligst unterlassen. Neuerdings nehme ich eine verstärkte Häufung dieses Wortes in Leserbriefseiten und Kommentarforen wahr. Schon blöd, wenn man etwas wahrnimmt, was man für falsch hält. Das Wort gefälligst kommt mir immer postfaktischer vor.
Aber wieso fällt mir auf Englisch nichts vergleichbares ein, sind doch die USA, dicht gefolgt von den Briten, Weltmeister der Postfaktizität? Denn wer "sei gefälligst still!" mit "kindly keep your mouth shut!" übersetzt, wie hier vorgeschlagen, oder hier, oder hier, der ist meiner Meinung nach auf dem post-ironischen Holzweg.
Auch auf Spanisch scheint die beste Übersetzung des gefälligst keine zu sein: man lässt es einfach weg und hofft, die Bosheit kommt anderweitig dennoch zum Vorschein. Vielleicht ist das Wort überflüssig? Eine deutsche Art, wohlerzogen zu keifen?
Ich wiederhole es ein letztes Mal, also passen Sie diesmal endlich gefälligst auf: Das ist ein elendes Scheisswort! Unterlassen Sie gefälligst gefälligst!

Schon merkwürdig, dass bei der Steigerungsform von "gefällig" so ein häßliches Wort herauskommt, wo doch "gefällig" nichts weiter als


aufmerksam, dienstwillig, entgegenkommend, hilfsbereit, zu Gefälligkeiten bereit, zuvorkommend; (gehoben) eilfertig, hilfreich; (bildungssprachlich) konziliant; (Amtssprache veraltet) geflissentlich

bedeutet, wie der Herr Duden sagt

Update:
Verwandter Begriff, geradezu synonym: tunlichst. Klingt es bei Ihnen dennoch etwas milder als gefälligst, oder bilde ich mir das nur ein?
 

Kommentare

 
Am 29.06.2017 um 07:55 von Nacho
Sei gefälligst still: haz el favor de callarte; más te vale que cierres el pico; calladito por la cuenta que te trae (o por la cuenta que te tiene). En inglés no se me ocurre nada tan coloquial, pero trabajaría con "you'd better...".
antworten
untrans.eu
Am 30.06.2017 um 07:16 von Jordi
Sí, curioso ¿verdad? Sei still: cállate. Sei geduldig: ten paciencia, etc... Pero: Sei gefälligst still: mira que te tengo dicho que te calles, ¡leches! y sei gefälligst geduldig: ¡que seas paciente te he dicho, joder, o te vas a enterar! (Bueno, más o menos). La palabra no se traduce, pero cambia el sentido de la frase por completo. Al traducirla hay que modificar radicalmente la estructura de la frase. Y sin embargo la palabra en sí misma no significa casi nada. Parece como indicar que se pide educadamente un favor, y sin embargo es justo lo contrario. A veces me gustan los idiomas porque no son lógicos, a veces me sacan de quicio por el mismo motivo.
antworten

Kommentar hinzufügen