Was ist Flattr?
Untrans.eu

Abmahnanwalt

hier sollte ein Valentinzitat stehen,
aber dies und das
stehen dem entgegen. So ein Mist!


Anwälte sind schon an sich eine der unsympatischsten Berufsgruppen, die ich mir vorstellen kann, aber die zwei Vorsilben „Ab-“ und „mahn-“ setzen dem Elend die Krone auf. Und was für einen Rattenschwanz an verwandten Begriffen sich da auftut:

Störerhaftung, gleich doppelt, mit den neuesten traurigen Nachrichten unserer großen Koalition.

Leistungsschutzrecht: das hatten wir doch schon, oder? Keine Leistung, kein Schutz, kein Recht, ergeben zusammen in einem Gesetz das Gegenteil von sich selbst zum Quadrat. Das kann man in Spanische übrigen mit Ley Google übersetzen und war ein totaler Reinfall.

Immerhin scheint das EuGH einigen dieser Praktiken einen Riegel vorschieben zu wollen, damit man nicht nur schlechtes über die EU denkt: 

Und es gibt automatisierte Onlineformulare, um auf Abmahnungen zu antworten: der Abmahnbeantworter!  und hier und hier... es hört gar nicht mehr auf!

Das merkwürdige an der ganzen Angelegenheit ist, dass die USA sich da nichts vergleichbares haben einfallen lassen, sonst sind die US-Anwälte doch die fiesesten auf der ganzen Welt. Vermutlich hat das etwas mit dem first amendment zu tun: es ist doof (für Deutsche jedenfalls), dass man deswegen den Holocaust leugnen darf, aber dafür kann man niemanden abmahnen, nur, weil er etwas ins Netz stellt (jetzt sehr verkürzt dargestellt). Und auf Spanisch? Fällt mir auch nichts ein, aber das liegt sicher nicht an der Meinungsfreiheit. Nicht in Spanien...

Verwandter Begriff: Leistungsschutzrecht

Kommentare

 
Am 25.06.2017 um 09:24 von Escéptico
¿Cómo lo harán granujas como éstos http://cultura.elpais.com/cultura/2017/06/24/actualidad/1498326208_507336.html para cobrar millones por derechos de autor si no tienen Abmahnanwälte? Ni, idea.
antworten

Kommentar hinzufügen