Was ist Flattr?
Untrans.eu

Menetekel

Im biblischen Buch Daniel (5: 1-31) wird die Geschichte des Königs Belšazar, Sohn des Nebukadnezar II. erzählt. Während eines Festessens, bei dem König Belšazar aus den Goldkelchen des heiligen Jerusalemer Tempels trinken ließ, erschien eine körperlose Hand im Raum, die an einer Wand etwas Unverständliches schrieb. Der herbeigerufene Daniel entziffert die Zeichen als Mene mene tekel u-parsin (מנא ,מנא, תקל, ופרסין), was er als Zeichen des Verderbens für den König Belšazar deutete (gewogen und für zu leicht befunden). Tatsächlich überlebte er diese Nacht nicht. Dementsprechend wird Menetekel im Deutschen als eindringliche Warnung benutzt. Im Englischen ist die Perspektive leicht verschoben, dort redet man von the writing on the wall. Man betont nicht die geschriebenen Worte, sondern die Tatsache, dass etwas geschrieben wurde. Im Spanischen sagt man gelegentlich an das Englische angelehnt la escritura en la pared, (bzw. la escritura sobre la pared), aber es ist nicht wirklich gebräuchlich oder allgemein verständlich. Die Spanier brauchen Menetekel als Lehnwort. Unbedingt. Es steht geschrieben. Auf der Wand und auf der Mauer.

Kommentar hinzufügen