Was ist Flattr?
Untrans.eu

Gönnen


Oder nicht gönnen, was auch vorkommt. Wenn ich jemanden etwas gönne, sagen wir, einen Bonus für beruflich herausragende Leistungen, oder einen längst fälligen Urlaub, wie könnte man diesen Gedanken auf spanisch oder englisch ausdrücken? Ich habe meine Schwierigkeiten, denn wenn man nicht aufpasst, verwischen die Grenzen zwischen jemanden etwas gönnen, sich selber etwas gönnen (das könnte to indulge in (EN), to treat yourself/oneself to, oder auch give oneself a treat oder evtl. darse o concederse el placer (ES), oder permitirse sein) und das gönnerhafte, was nicht mehr so freundlich rüberkommt (das wäre patronising (EN, in den USA with „z“) oder condescendiente (ES)).

Und wenn ich jemanden etwas nicht gönne, wie könnte man das denn ausdrücken? Es geht, bitte verstehen Sie mich nicht falsch, nicht um Neid, auch wenn Neid beim nicht-gönnen eine Rolle spielen mag. Es kann beim nicht-gönnen auch um ganz legitime Motive wie Eifersucht, Antipathie, Konkurrenz, Schadenfreude, Rivalität und vieles andere mehr gehen.

Selbst, wenn wir für gönnen eine Übersetzung im Sinne von „sich für jemanden freuen“ für gut befänden (meiner Meinung nach kommt das zu kurz, aber wenn mir nichts anderes einfällt, dann würde ich das nehmen) wäre das Gegenteil, also jemanden etwas nicht zu gönnen, mit „ich freue mich nicht für jemanden“ völlig unzureichend. Wenn ich jemanden das schwarze unter den Fingernägeln nicht gönne, dann kann ich das nicht mit „ich freue mich nicht, dass Du das schwarze unter den Fingenägeln nicht (oder doch? - merkwürdige Redewendung) bekommst“ übersetzen. Was soll man da sagen? Me sienta como un tiro que Fulanito se haya salido con la suya? Vielleicht, je nach Kontext. Aber ich fürchte, nicht immer.

Kommentar hinzufügen