Was ist Flattr?
Untrans.eu

Bausparen, Bausparer

Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag, den ein Anleger (Bausparer) mit einer Bausparkasse abschließt. Die ganze Angelegenheit kommt mir als Außenstehender extrem kompliziert und schwer zu durchschauen vor, besonders was die vertragliche Ausarbeitung angeht, aber die zugrundeliegende Idee scheint recht einfach: der Bausparer spart zunächst Geld an, wofür er von der Bausparkasse zu niedrige Zinsen bekommt. Das ist gut für die Bausparkasse, sie kann sich günstig kapitalisieren. In einer zweiten Phase bekommt der Bausparer ein Darlehen von der Bausparkasse. Darauf hat der Bausparer ein gesetzlich verbrieftes, vererbbares Recht. Auch dieses Darlehen ist niedrig verzinst, was jetzt allerdings dem Bausparer zugute kommt (die Bausparkasse kommt auch nicht zu kurz, sie bekommt Unterstützung vom Staat). Da das Bauspardarlehen im Wesentlichen aus dem Guthaben anderer Bausparer, deren Vertrag noch nicht zuteilungsreif ist, gezahlt wird, ist nicht genau vorhersehbar, wie viel Kapital zur Zuteilung zur Verfügung stehen wird. Das gibt dem Bausparvertrag gleichzeitig eine gewisse Nähe zum Genossenschaftsgedanken einerseits und zum Schneeballsystem andererseits. Allerdings sind Bausparkassen, im Gegensatz zu Schneeballsystemen, nicht illegal. Wenn sie korrekt geführt werden und keine Phase extrem niedriger Zinsen vorherrscht (was leider zur Zeit der Fall ist), sind Bausparkassenmodelle durchaus stabil und nachhaltig zu führen, auch wenn sie einen steten Zustrom neuer Kunden brauchen. Dieser Zustrom neuer Kunden muss im Gegensatz zum Schneeballsystem nicht ständig wachsen, darf aber auch nicht zu stark fallen. Das Ganze soll den Immobilienerwerb in Deutschland fördern, was offenbar geglückt ist. Dem Vernehmen nach hat es besonders im Südwesten der Republik geklappt, was die besondere Dichte der dort vorkommenden Häuslebauer erklärt. Obwohl es weder im Spanischen noch im Englischen einen Bausparer oder ein Bausparen gibt, gibt es durchaus Bausparkassen (in der Tat wurden diese in England vor Deutschland gegründet). Sie heißen building society bzw. sociedad de préstamo inmobiliario. Vielleicht hilft das, um eine Entsprechung für Bausparen und Bausparer zu finden.

Kommentare

 
Am 09.02.2014 um 01:00 von Nacho
Gracias por la entrada, muy interesante! Los españoles creo que prefieren la "cuenta ahorro vivienda", un modelo distinto y más cortoplacista, pero también con ventajas fiscales.
antworten
untrans.eu
Am 09.02.2014 um 10:24 von Jordi
Gracias por el dato, Nacho. Bueno, viendo los resultados (crisis y tal) parece a primera vista que el sistema alemán ha funcionado mejor que el español. Luego ya veremos cuando suban los intereses otra vez, porque algún dia subirán, si el modelo Bausparen sobrevive: ya he esbozado que tiene un algo de sistema piramidal, si subiendo los intereses pierde atractivo para los nuevos clientes los antiguos tal vez pierdan dinero. Ya veremos.
antworten
 
Am 17.03.2014 um 03:12 von Alexandra
Und wie übersetzt man dann den Typ Mensch, der charakterlich oder vom Aussehen her ein "Bausparer" ist? Mir fällt gerade nur Philipp Lahm als Beispiel ein.
antworten
untrans.eu
Am 17.03.2014 um 03:27 von Jordi
Hehehe! Gibt es in diesem Forum Bayern-Fans?
antworten
 
Am 27.11.2014 um 11:48 von Silvia
Wenn Bausparen ein Piramidalsystem ist, wie Du im Beitrag ausführst, dann reagieren die Sparkassen so, wenn die Blase platzt: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/niedrigzinsen-kuendigungswelle-bei-bausparvertraegen-13278989.html
antworten
untrans.eu
Am 27.11.2014 um 12:17 von Jordi
Vielen Dank Silvia! Interessant, dass die Blase platzen kann, weil sie niedrigen Zinsen für die Sparkassen untragbar sind. Ich dachte sie würde erst platzen, wenn sie steigen. Kurios auch, dass im Artikel bisher keine Leserkommentare abgegeben wurden. Eigentlich müsste esviele wütende Kunden geben, scheinbar lesen sie nicht die FAZ
antworten

Kommentar hinzufügen